GTC-Tennisschule – Team:

 

Sportlicher Leiter des GTC: DI Franz Rath

 

Zur Person:
Mit 17 Jahren begann er im Jahre 1970 mit dem Tennisspiel beim Grazer Parkklub. Seit damals hat er die Liebe zu dem weißen Sport nie verloren. Nach einem 2-jährigen Gastspiel beim GTC 1978 und 1979 kam er 2005 endgültig zum GTC und übernahm dort im Vorstand die ehrenamtliche Funktion des "Sportlichen Leiters". Er ist hauptverantwortlich zuständig für die Sportaktivitäten des GTC, das sind vor allem die Jugendförderung und die Mannschaften. Seine Hauptleidenschaft ist jedoch immer das Spielen in diversen GTC Seniorenmannschaften.

Ausbildung:
  • staatlich geprüfter Tennisinstruktor
  • Sportmanagementausbildung an der BAFL Salzburg

 

 

Leiter der GTC-Tennisschule: Christoph Steinlechner

 

Zur Person:
Mit 13 Jahren entdeckte er Tennis als seine große Leidenschaft. Von Beginn an, also bereits über 10 Jahre spielt er beim Grazer Tennisclub. Er ist verantwortlich für die Leitung und Organisation der GTC-Tennisschule. Im Club ist er als Jugendleiter und für die Allgemeine Klasse zuständig und damit für die seit einigen Jahren vermehrte Jugendarbeit am Grazer Tennisclub verantwortlich.

Ausbildung:
  • staatlich geprüfter Tennislehrer
  • staatlich geprüfter Tennisinstruktor
  • Übungsleiter für Kindertennis

 

 

Trainer: Romica Adascalului

 

Zur Person:
Romica ist im Jahr 2013 zusammen mit einer von ihm trainierten Jugendleistungsgruppe zum GTC gekommen. Die Erfolge dieser Jugendlichen bei österreichischen und steirischen Meisterschaften haben dem GTC viel Anerkennung gebracht und lassen einiges für die Zukunft erwarten. Romica ist bei seinen Trainings immer professionell vorbereitet, versteht die Neugier der Kinder zu wecken und ist stets mit Ehrgeiz und Leidenschaft beim Training. Bei seinen sehr harten Trainings verlangt er von seinen Jugendlichen perfekte Schläge, maximalen Einsatz und hohe Disziplin.

Ausbildung:
  • Trainingscamps bei Nick Bolletieri und Rick Messi als Mitglieder der US Tennis Assoziation
  • Laufende Fortbildung durch Teilnahme an Vorträgen wie z.B. 2013 der von Toni Nadal